Kontakt
. .

NEWS

Giusto

Neues aus dem Hause Qualitalia

Liebe Geschäftspartner, Kunden und Freunde von Qualitalia!

Es sind nun ziemlich genau 2 Wochen vergangen, als wir uns von den meisten von Ihnen telefonisch oder auch noch persönlich verabschiedet haben, uns gegenseitig „alles Gute“ gewünscht und uns dann in ein völlig neues Leben mit unserem unsichtbaren, neuen Mitbewohner Covid-19 begeben haben.

Vorab die wichtigste Frage: ich hoffe, Sie und Ihre Familien, Freunde und Mitarbeiter sind gesundheitlich wohlauf!

Das Qualitalia-Team hält sich seit Montag, 16.03.2020 sehr strikt an die verordneten Ausgangs-Einschränkungen und wir sind zum jetzigen Zeitpunkt Gott sei Dank alle gesund. Wir alle stehen nun vor einer schier unlösbaren Aufgabe: wir müssen den Spagat schaffen zwischen der unbedingten Befolgung der verhängten Maßnahmen, um das wichtigste zu schützen, das wir haben, nämlich unsere Gesundheit – und gleichzeitig müssen auch an unser wirtschaftliches Überleben denken, sei es als Arbeitnehmer oder als Firmeninhaber. Dazu kommt, dass Arbeit ja nicht „nur“ dem Geld-Erwerb dient, sondern auch einen sehr, sehr großen Teil unserer sozialen Beziehungen darstellt.

Und all dies fehlt uns jetzt ….. aber wie man immer öfter sieht, fehlt es nicht zur Gänze:
Schnell haben wir Alternativen gefunden:
Alternativen um zu kommunizieren, alternative Tages-Gestaltungen, Alternativen um die Betreuung und Versorgung von Mitmenschen zu gewährleisten usw.

Viele unserer Kunden stehen jetzt, so wie wir, vor der großen ungeklärten Frage, wie soll es weitergehen?
Und dennoch haben erfreulicherweise viele unserer Kunden bereits Möglichkeiten gefunden, um Covid-19 „die Stirn zu bieten“ – Abholmöglichkeiten, Lieferservice, Online-Bestellungen etc. Wahrscheinlich werden derartige Maßnahmen bei den wenigsten das bisherige „normale“ Geschäft ersetzen können und für einige unserer Kunden ist dies auch nicht machbar oder sinnvoll … aber trotzdem kann es da oder dort ein Ansatz sein, unsere Betriebe, sei es Gastronomie, aber auch die kleinen Feinkostgeschäfte, die Fleischhauereien etc. kleines bisschen am Laufen zu halten.

Und obwohl auch wir als Qualitalia ins „Heim-Büro“ übersiedelt sind, stehen wir unseren Kunden gerne mit Lieferungen zur Verfügung.

Im Bereich Prosciutto, Salami, Käse und Antipasti ist unser Lager gut bestückt!

Dilly Werner von der Knödelwerkstatt produziert mit seinen Mitarbeiterinnen fleißig sein ganzes Knödel-Sortiment!

Viele Grundzutaten für Ihre Pizza, wie z.B. original italienischer Pizzamozzarella (gewürfelt oder im Julienne-Schnitt), Büffelmozzarella, Tomatensauce, Spargelcreme, etc. sind ebenfalls vorrätig.

Ervin Brisotto, unser Pasta-Produzent im italienischen Pordenone, ist sehr gerne bereit und in der Lage, für uns wie bisher seine frische Teigware, Gnocchi und Lasagne zu produzieren, wenn auch situationsbedingt mit einem etwas kleineren Sortiment als gewohnt. Eine aktuelle Sortiments-Liste finden Sie anbei. Und die meisten unserer Kunden wissen ja, es ist absolut kein Problem, die Pasta einzufrieren und portionsweise zu verarbeiten!

Laut derzeitigem Stand ist der Warenverkehr zwischen Österreich und Italien nach wie vor möglich und erlaubt. 

Hier finden Sie unsere derzeitige Pasta- Liste!!

Hier finden Sie unsere derzeitige Antipasti- Liste!!

Bei Interesse bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit uns, damit wir Lieferdetails etc. telefonisch besprechen können (Alexander Stocker: 0664 / 144 1650, Gisela Schweighofer: 0664 / 500 3064).

Ein Warenversand an unsere Kunden ist entweder per Post mit gekühlter Fresh-Box (in eine Fresh-Box passen 5 Kartons Pasta) oder gegebenenfalls auch mit unseren Kühlfahrzeugen möglich.

Für viele unserer Kunden wird unser Lieferangebot erst wieder in der Zeit „nach Covid-19“ in Frage kommen.
Aber falls vielleicht jemand von Ihnen jemanden kennt, der jemanden kennt, von dem er gehört hat, dass der was brauchen kann ….. wir freuen uns sehr über jede Weiter-Empfehlung !

Abschließend darf ich Ihnen noch einen Satz mitgeben, den mir eine ganz liebe Mitarbeiterin vor vielen Jahren in einer schwierigen Lebenssituation gesagt hat und an den ich jetzt sehr oft denken muss:
WIE ISST MAN EINEN ELEFANTEN? Antwort: Man muss ihn in kleine Stücke zerteilen.
Und genau so werden wir es mit Corona versuchen: Stück für Stück und vor allem gemeinsam!

Wir freuen uns so sehr darauf, von Ihnen/Euch/Dir hören zu dürfen und Sie/Euch/Dich sehr bald wieder zu sehen.

In diesem Sinne:
#gesundbleiben #zusammenhalten #weitermachen #postivdenken #wirsitzenalleimselbenboot

frisch geliefert